Badezimmer Fliesen reinigen (Tipps) | Kacheln im Bad putzen

Fliesen im Bad sind nur dann wirklich beeindruckend und dekorativ, wenn sie sauber sind. Das Reinigen der Badezimmer muss nicht mühsam sein, wenn Sie einfache Tipps und Tricks rund um das Putzen beachten. Nachfolgend finden Sie einige Ideen, die das Säubern von Bad und WC erleichtern.

Das Badezimmer richtig kacheln und einrichten

Ich habe mir ein besonders pflegeleichtes Badezimmer gewünscht. Raue, dunkle / schwarze Kacheln aus Naturstein, Schiefer oder eine gelbe Kachel aus Sandstein finde ich zwar optisch ansprechend, aber schwer, zu reinigen.

Eine Steinplatte im Badezimmer ohne Oberflächenversiegelung lässt sich zwar wischen, dennoch setzen sich Staub und Kalk in der rauen Oberfläche fest. Das gleiche Phänomen zeigt sich, wenn der Putz rau und unversiegelt ist.

Das Reinigen mit einem Hausmittel, wie z. B. Essig oder Zitronensäure ist bei Natursteinen nicht möglich. Sie enthalten Kalk und die Oberfläche würde beim Bad reinigen mit Essig oder anderen Säuren auf Dauer geschädigt werden.

Wer auf der Suche nach einem Badezimmer ist, das sich leicht reinigen lässt, sollte diese mit glatten Kacheln ausstatten, die durch eine sehr schmale Fuge getrennt sind. Glatte Kacheln, deren Oberfläche versiegelt ist, lassen sich sowohl mit einem Hochdruckreiniger reinigen, wie auch mit säurehaltigen Hausmitteln oder andere Reiniger.

Bei der Badgestaltung auf freie Flächen achten

Im Bad kämpfen Sie nicht nur täglich gegen Seifenreste, Verkalkungen und ausgefallenen Haare, sondern auch gegen Staub. Damit Sie mit Ihrem Staubsauger alle Flächen im Badezimmer gründlich sauber bekommen, sollten Sie bereits bei der Badgestaltung die richtigen Weichen stellen.

Ein unterschiedlich hoher Übergang von einer Bodenplatte zur anderen ist unpraktisch, weil der Sauger dort immer hängenbleibt. Die Anschaffung von einem Industriesauger ist von Vorteil, weil die meisten Industriestaubsauger nicht nur sehr robust sind, sondern auch Wasser aufsaugen können. Ich reinige damit auch unser Schwimmbad vor dem eigentlichen Putzen.

So vermeiden Sie Streifen auf der Fliese

Entscheiden Sie sich für pflegeleichte Fliesen, die Sie sowohl mit einem Dampfreinigen, wie auch mit einem weichen Tuch sauber machen können. Fliesen werden rau und stumpf, wenn das Wasser sehr kalkhaltig ist.

Statt jede Woche einen ausgiebigen Bad-Putz zu unternehmen, können Sie z. B. die Fliesen, wenn Sie nach dem Duschen noch in der Dusche stehen, mit einem Gummiabzieher oder einem weichen Tuch, abtrocknen.

Dadurch verhindern Sie, dass das kalkhaltige Wasser auf den Fliesen antrocknet und Kalkflecken hinterlässt. Die ungeliebten Streifen auf den Kacheln, unter denen zahlreiche Hausfrauen leiden, können Sie damit ebenfalls verhindern.

Badezimmer Fliesen Bad

Verkalkungen in der Toilette vermeiden

Urinstein und Verkalkungen sind in der Toilette keine Seltenheit. Ich bekomme diese einfach mit Cola weg, die ich mitsamt ein wenig Zitronensäure über den verkalkten Bereich gebe und einwirken lasse.

Am Ende kommt dann noch die Toilettenbürste zum Einsatz, mit der die angelösten Verkalkungen komplett entfernt werden können. Welcher Hersteller für die Cola gewählt wird, die zum Putzen verwendet wird, ist zweitrangig. Das Getränk kann von einem Billighersteller stammen und löst dennoch so viel Kalk, als wenn ein Markenprodukt gekauft würde.

Orangenessig zum Lösen von Verkalkungen selber herstellen

Ein sehr einfaches und günstiges Hausmittel, das sowohl Kalk als auch Fett löst, können Sie mit wenigen Mitteln selber herstellen. Suchen Sie sich ein großes Schraubglas, in das Sie alle Orangen- und Zitronenschalen (am besten Bio-Qualität), die bei Ihnen im Haushalt anfallen.

Gießen Sie einfachen Tafelessig darüber und stellen Sie das verschlossene Schraubglas dann auf die Heizung oder in die Sonne. Nach zwei bis drei Wochen hat sich die Farbe vom Essig etwas verändert und ist dunkler geworden. Die ätherischen Öle aus den Zitrusschalen sind in den Essig übergegangen.

Sie können diesen nur abschütten und in Schraubflaschen aufbewahren. Geben Sie vom Zitrusessig ca. 200 ml in eine Literflasche, geben Sie 200 ml Spiritus oder vergällten Alkohol hinzu und füllen Sie die Mischung mit 600 ml Wasser auf. Geben Sie diese in eine Sprühflasche. Mit dieser Mischung können Sie alle Küchen- und Badbereiche hygienisch reinigen und Verkalkungen, wie auch Schimmel oder unangenehmen Gerüchen, vorbeugen.

Der intensive Bad-Putz mit einfachen Hausmitteln

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

In dem o. g. YouTube Video können Sie genau beobachten, wie sauber Kacheln und verkalkte Waschbecken werden, wenn das Putzen nur mit einem Hausmittel und dem Dampfreiniger erfolgt. Ob auf der Fliese oder dem Feinsteinzeug, die Mischung aus Natron und Zitronensäure (als Ersatz für Essig) entfernt sowohl Kalk, wie auch Schimmel.

Das gründliche Putzen der Fugen und Fliesen muss nicht oft erfolgen. Je nach Häufigkeit der Nutzung vom Bad, der Toilette, der Dusche und der Badewanne, reicht es aus, wenn das gründliche Putzen einmal in der Woche erfolgt. Wohnen mehr Personen im Haushalt, ist eine häufigere Reinigung empfehlenswert.

Giftige Chemikalien sind überflüssig

Um die Kacheln im Bad sauber und streifenfrei zu halten, benötigen Sie keine „Chemiekeule“. Tafelessig, aber auch verdünnte Essigessenz, Spülmittellauge, ein Putzschwamm und weiche Tücher reichen zumeist aus. Kratzende und ätzende Hilfsmittel können im Bad mehr Schaden anrichten, als helfen.

Vor allem dann, wenn Sie mit Kindern und Tieren im Haus leben, sollten Sie nur Hausmittel verwenden, die diese nicht schädigen oder vergiften können. Nach dem Duschen oder Baden sollten Sie im Badbereich gründlich lüften, damit die feuchte Luft aus dem Bad entweichen kann.

Ansonsten würde sich der Wasserdampf auf den kühlen Fliesen und Fugen niederschlagen und diese befeuchten. Es könnte dann zu einer Schimmelentwicklung im Fugenbereich kommen, die sich nur schwer wieder entfernen lässt. Ein erwärmtes Badezimmer lässt sich am effektivsten lüften, wenn die Heizung abgestellt wird.

Fazit: Hygiene im Bad muss nicht mühsam sein

Fliesen in Bad und WC lassen sich schnell und einfach reinigen, wenn Sie natürliche, kalklösende Mittel verwenden. Glatte Oberflächen sind von Vorteil, weil sich der Kalk nicht festsetzen kann. Achten Sie daher bereits bei der Auswahl Ihrer neuen Kacheln und Bodenplatten darauf, dass sich diese problemlos reinigen lassen.

Fugen verfärben sich im Laufe der Zeit oder vergilben. Damit diese nicht unansehnlich werden, sollten Sie recht schmal oder speziell versiegelt sein. Mithilfe von einem Dampfreiniger, so klein er auch ist, lassen sich auch hartnäckige Verschmutzungen von der Fugenoberfläche ablösen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü