Werkstattboden reinigen (Anleitung) | Putzen der Werkstatt

In einer Werkstatt wird besonders der Boden stark beansprucht und es fällt viel Schmutz an. Das Reinigen ist daher essenziell und jeder Schrauber sollte wissen, wie er den Boden richtig putzen kann. Ob Besen, Industriesauger oder Chemiereiniger: Alle wichtigen Tipps zu diesem Thema haben wir für Sie zusammengestellt.

Den Werkstattboden reinigen: Wovon und warum?

Auf dem Boden einer Werkstatt entstehen häufig Öl- und Fettflecken, aber auch klebende Stellen und starke Verkrustungen. Deshalb ist es wichtig, ihn regelmäßig zu reinigen – und zwar mit Bodenreiniger und Industriesauger. Das übliche Durchkehren funktioniert zwar bei der Entfernung von Staub, löst aber längst keine öligen Flecken, wie sie besonders in KFZ Werkstätten häufig vorkommen.

Diese zu entfernen ist jedoch von höchster Bedeutung. Schmiermittel können in den Erdboden gelangen, wenn der Boden nicht gründlich gesäubert wird und der Schmutz zum Beispiel durch Schuhe nach draußen getragen wird. Zudem entsteht auf öligen Böden durch die Flecken Rutschgefahr, die zu ernsthaften Verletzungen führen kann.

Industriesauger, Werkstattbodenreiniger und Hausmittel: Es gibt zahlreiche Arten, eine Werkstatt zu putzen. Für alle gilt jedoch: Der Boden sollte schonend behandelt werden statt mit angreifenden hochkonzentrierten Chemikalien. Am besten lassen sich glatte, rutschfeste Oberflächen reinigen. Das ist bereits bei der Einrichtung einer Werkstatt zu beachten.

Werkstatt Auto Reparatur Industrieboden

Ein Werkstattboden ist erheblicher Belastung ausgesetzt und benötigt die richtige Pflege.

Hausmittel, Chemiereiniger oder Industriestaubsauger?

Ein Industriesauger sollte in jedem Falle zur Ausrüstung gehören, wenn der Werkstattboden gereinigt werden soll. Normale Staubsauger haben oft zu kleine Schläuche für Holzreste und Ähnliches: das ist das Gebiet, in dem Industriestaubsauger zum Einsatz kommen. Ein Industriesauger findet übrigens gute Unterstützung durch eine Reinigungsmaschine, die mit heißem Wasser auf stärkere Verschmutzungen einwirken kann.

Wenn in KFZ Werkstätten ein Ölfleck entsteht, sollte dieser sofort entfernt werden. Zum Glück gibt es hierfür Hausmittel: Geben Sie auf die öligen Stellen ein saugfähiges Material wie Sägespäne, Sand oder Katzenstreu und lassen Sie es eine halbe Stunde einwirken. Nutzen Sie anschließend einen Besen oder auch einen Industriestaubsauger, um die Mischung wieder vom Werkstattboden zu entfernen.

Sand für frisches Öl, Industriestaubsauger für Materialreste – aber was passiert mit alten, verkrusteten Flecken? Hierfür stellen Sie eine Lauge aus Gallseife und Wasser her und bürsten die Flecken damit ab. Anschließend spülen Sie mit klarem, warmen Wasser nach. Sollten noch Verschmutzungen übrig sein, ist ein Chemiereiniger zum endgültigen Putzen notwendig.

Putzen mit einem Bodenreiniger

Neben einem Besen, dem Industriestaubsauger und einer Bürste sollte ein spezieller Bodenreiniger stets zum Repertoire gehören. Gut geeignet ist dabei ein Universalreiniger für wasserfeste Böden. Um den Werkstattboden nicht anzugreifen, sollte Ihr gewählter Bodenreiniger folgende Eigenschaften besitzen:

  • intensiv fettlösend
  • geeignet für starke Verschmutzungen auch in Zwischenräumen und Ecken
  • frei von Lösungsmitteln
  • nicht brennbar

Im Idealfall sollten Sie den Bodenreiniger vor dem Reinigen verdünnen, weil er oft in hohen Konzentrationen verkauft wird. Achten Sie darauf, dass er Dichtungen, Schläuche und anderen Kunststoff nicht angreift. Außerdem muss überprüft werden, ob der Boden Ihrer Werkstatt beschichtet ist und das Material verträgt: Putzen Sie daher zuerst als Test eine kleine Stelle mit dem Bodenreiniger.

Nach dem gewissenhaften Reinigen ihrer Werkstatt mit einem chemischen Reiniger können Sie mit dem Besen oder Industriestaubsauger eine abschließende Reinigung von Staub und Materialresten durchführen. Fügen Sie eine Imprägnierung hinzu, wenn die Art des Bodens es zulässt: So lässt sich der Werkstattboden später einfacher putzen.

Video: Abgenutzte Böden ausgleichen

In einer Werkstatt können viele Probleme auftreten, die Sie auch mit Reiniger und Industriesauger nicht beheben können. Dazu zählt zum Beispiel die Abnutzung an Ihrem Werkstattboden, die unebene Stellen hervorruft. Gerade in KFZ Werkstätten ist dies ein Problem. Das folgende Video kann Ihnen dabei helfen, solche Hindernisse zu überwinden.

 

Menü