Fliesen nach dem Verfugen reinigen | Wie richtig säubern?

Endlich haben Sie neue Fliesen im Bad – herzlichen Glückwunsch! Doch nach dem Verfugen steht noch das Säubern an, und das bringt häufig große Fragen mit sich: Wie bekomme ich Fugen überhaupt sauber, wo soll ich anfangen und was hat der graue Schleier zu bedeuten, der auf den Kacheln liegt?

Die Erstreinigung: Fliesen wischen oder absaugen

Direkt nach dem Legen und Verfugen der Fliesen können Sie mit der Erstreinigung beginnen. Hier geht es vorwiegend darum, die Kacheln von Bauteilen, Staub und Schmutz zu reinigen.

Nutzen Sie dazu etwa einen Besen oder einen Staubsauger. Für größere Flächen eignet sich ein Industriesauger, den man zur Miete in den meisten Baumärkten bekommt.

Hat der Sauger seine Aufgabe erledigt, können Sie die Fliesen mit einem nassen Schwamm säubern und mit einer Gummilippe abziehen. Gegen hartnäckige Flecken helfen Hausmittel wie Backpulver oder Zitronensaft.

Video: Hausmittel zur Reinigung der Fliesen

Nicht alle Menschen haben das Geld, chemische Reiniger zu kaufen, oder sie möchten einfach lieber auf natürliche Mittel zurückgreifen.

Alex von testsguide.de zeigt deshalb in dem nachfolgenden Video, wie Sie Fliesen richtig mit Hausmitteln putzen können. Schmutz, Staub und Rückstände von Mörtel lassen sich nämlich ganz einfach mit Backpulver aus der Fuge schrubben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Grauschleier entfernen: Wie mache ich es richtig?

Als Grau- oder Zementschleier bezeichnet man Reste des Mörtels und des Fliesenklebers, der sich nach dem Verfugen als trübe Färbung über die Fliesen legt. Die Kacheln richtig davon zu reinigen, ist nicht nur der Optik wegen wichtig, sondern erleichtert auch die spätere regelmäßige Säuberung.

Bevor Sie sich an die Entfernung des Grauschleiers wagen, muss der Mörtel vollständig ausgehärtet sein. Anschließend können Sie ihm mit einem Spezialreiniger mit saurem pH-Wert zu Leibe rücken.

Doch Vorsicht: Nicht jede Fliese verträgt Säure. Eine Steinplatte aus Naturstein darf zum Beispiel nicht mit dem Spezialreiniger in Kontakt kommen. Bei allen anderen Materialien sollten Sie den Reiniger zunächst an einer kleinen Stelle oder sogar an einer übrig gebliebenen Kachel ausprobieren.

Lassen Sie das Reinigungsmittel zunächst einige Minuten einwirken und säubern Sie die Oberflächen anschließend mit einem Schwamm oder einem Reinigungspad.

Bei einer Bodenplatte funktioniert es auch mit einem Schrubber. Hat sich der Grauschleier von den Kacheln gelöst, können Sie die Rückstände mit einem Lappen oder einem Nasssauger entfernen.

Kacheln Fugen MosaikImprägnierung: Die Fliesen auf das regelmäßige Reinigen vorbereiten

Sind die Fliesen sauber, sollten Sie jede Kachel gründlich abspülen. Beachten Sie dabei, dass niemals Reste des Mörtels in die Spüle gelangen dürfen. Ansonsten verstopfen sie womöglich das Abflussrohr.

Anschließend sollten Sie die Kacheln imprägnieren, um sie so gut wie möglich auf die kommende Belastung vorzubereiten. Die Imprägnierung beugt Schäden vor und sorgt dafür, dass die Fliesen später einfacher sauberzumachen sind.

Aber Vorsicht: Einige Materialien wie unter anderem Feinsteinzeug vertragen keine Imprägniermittel. Meistens verraten die Herstellerhinweise, ob und wann eine Imprägnierung vorgenommen werden kann.

Fazit: Wie reinige ich mein Badezimmer nach dem Verfugen?

Nach dem Verfugen erfolgt die Erstreinigung der Kacheln mit Industriestaubsauger oder Besen, Abzieher und Schwamm. Anschließend geht es dem Zementschleier an den Kragen.

Dafür benötigen Sie einen speziellen, säurehaltigen Reiniger. Anschließend müssen Sie die Kacheln nur noch abspülen und falls möglich, imprägnieren. Dabei sollten jedoch stets die Herstellerhinweise beachtet werden – nicht alle Fliesen vertragen die Imprägnierung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü